Dienstag, 18. März 2008

Zurück aus der Versenkung

Ich bin wieder da :) Ich musste zwei Hausarbeiten schreiben und danach war ich auch noch krank. Sowas passiert bei mir immer in den Ferien, wenn ich es eigentlich gar nicht gebrauchen kann.
Und grad musste ich mich erstmal ärgern. Da bekommt man in der 1. Anmeldephase nur 1 oder 2 Seminare und Vorlesungen und will sich dann in der 2. Anmeldephase für die anderen Sachen anmelden, versucht pünktlich um 9 Uhr sich einzuloggen und was ist? Der Server ist überlastet. Na toll. Als ich mich dann endlich einloggen konnte, waren alle Seminarplätze schon vergeben. Was für ein System ist das denn???! Hab' nur noch eine Vorlesung ergattern können.
Sonst gibt es bei mir leider momentan nicht viel zu berichten. Mein Circle Journal ist endlich auf dem Weg zu Grid (vielleicht ist es ja auch schon angekommen??) und ich bin schon mit dem Eintrag im nächsten CJ beschäftigt.
Ansonsten habe ich mir einen ganzen Beutel voll Unterhaltungslektüre in der Bücherei ausgeliehen. Es ist so ein gutes Gefühl mal wieder was lesen zu können, was man sich ganz freiwillig ausgesucht hat. Das erste Buch hab' ich schon durch :) Hat jemand von euch vielleicht einen Buchtipp?
Ich wünsche euch ganz schöne Osterfeiertage!!
Liebe Grüße
Wiebke

Kommentare:

jana hat gesagt…

lesen ist immer gut- ich bin momentan auch voll im rausch- eine woche für drei bücher ist bei mir nix. ich weiß nicht, was du gern liest, wenns spannend und auch ein bisschen gruselig sein darf, dann lege ich dir die bücher von markus heitz ans herz: "ritus" und "sanctum" ( gehören zusammen ) und sein neues werk "kinder des judas"- extrem empfehlenswert ! ansonsten auch sehr zu empfehlen ist "der 77.grad" von bill napier. viel spass beim schmökern!

Susanne Hüttner hat gesagt…

Das mit den Vorlesungen ist ja echt ärgerlich!

Lesetips, hm da kommt es darau an was du so magst:
Briefe in die chinesische Vergangenheit (oder auch die Fortsetzung: die große Umwendung) - was zum Schmunzeln über die Eigenheiten der Deutschen.

Fermats letzter Satz: Die abenteuerliche Geschichte eines mathematischen Rätsels